Google Translation

Projekt Neubau Winzerbeizli

Monika, Stephanie und André Fanti beim alten Winzerbeizli
Monika, Stephanie und André Fanti beim alten Winzerbeizli

Geschätze Kundschaft

Unser altes «Räbhüsli» ist in die Jahre gekommen. Es ist dringend renovationsbedürftig und entspricht nicht mehr den jetzigen Anforderungen.

 

Hiermit möchte ich Ihnen das Projekt sowie die Art der Realisierung näher vorstellen. Ich habe mich zu einem unkonventionellen Weg entschlossen und würde mich sehr freuen, wenn der Eine oder Andere von Ihnen mich dabei unterstützen wird.

 

Freundlichst

Ihre Monika Fanti

 

Geschichte

Der Weinanbau hat in unserer Familie eine lange Tradition. Bereits die Ururgrosseltern haben in der Klus Weinbau betrieben. Bis zu meinem Vater war der Rebbau nebst dem Restaurant Kluserstübli in Aesch ein Nebenerwerb.

 

Seit über 20 Jahren bin ich nun selber im Rebbau tätig und aus dem Nebenerwerb ist ein Vollerwerbsbetrieb entstanden.

 

1991  Erste Weindegustation und damit der Anfang der Direktvermarktung

1994  Beteiligung am elterlichen Rebbau Betrieb

1995  Abschluss der dreijährigen Winzerlehre

1997  Vollständige Übernahme des Betriebs

1998  Beginn der 2-jährigen Betriebsleiterschule in Wädenswil

2000  Eidg. Diplom als Winzermeisterin nach zweijähriger Betriebsleiterschule

2002  Errichtung des Ökonomiegebäudes

 

Nebenbei hat sich in all diesen Jahren unser «Winzerbeizli» im alten «Räbhüsli» zu einem zweiten Standbein entwickelt und wurde zum Geheimtipp.

 

Motivation

Das «Winzerbeizli» ist unsere Chance, den Betrieb wirtschaftlich zu verbessern und die Zukunft zu sichern. Einerseits steht die nächste Generation bereits in den Startlöchern, denn unsere Tochter Stephanie Fanti hat im Frühling 2012 ihre Lehre als Köchin abgeschlossen und arbeitet seither kräftig mit.

Andererseits wird mein Mann André Fanti in Zukunft auch im Betrieb mitarbeiten, so dass ich mit familiärer Unterstützung das Angebot erweitern kann. Denn die Nachfrage nach einem gemütlichen Anlass in unserem besonderen Ambiente ist gross.

 

 

Zukünftiges Konzept

Saisonale Öffnungszeiten:

Für 3 x 2 Monate im Jahr möchten wir das «Winzerbeizli» öffnen.

Im Frühling, wenn die Natur erblüht, natürlich im Herbst, wenn der Rebberg am schönsten ist und nicht zuletzt im Winter, um die Geselligkeit bei einem Käse- oder Winzerfondue zu geniessen. In der Zwischenzeit bewirten wir Gruppen auf Voranmeldung.

 

geplantes neues Winzerbeizli, Weinbau Monika Fanti
geplantes neues Winzerbeizli, Weinbau Monika Fanti

Den jetzigen Charme des «Räbhüsli» wollen wir um jeden Preis erhalten, gleichzeitig aber den Anforderungen eines Gastrobetriebes gerecht werden. Der Gastraum wird etwas erweitert. Zudem planen wir, einen Holzofen zu integrieren, um vor allem in der kalten Jahreszeit die Gemütlichkeit zu unterstreichen.

 

Unser Sitzplatz wird so gestaltet, dass er auch bei schlechtem Wetter den nötigen Schutz bietet und Sie trotzdem, gerade im Winter, einen sonnigen Nachmittag so richtig geniessen können. Selbstverständlich wird das Cheminée mit dem Steinbrünneli wieder darin seinen Platz finden.

 

Bauphase

Nach langem Planen und vielen Hindernissen ist es nun soweit. Die Baubewilligung ist erteilt und der Baubeginn des «Winzerbeizli» ist auf den Sommer 2014 vorgesehen.

 

Finanzierung

Modell 1

Einmaliger Beitrag von Fr. 600.-

 

Unsere Leistung pro Beitrag und Jahr:

Einladung zu einem Apéro riche + 1 Flasche Kluser Wein

 

Mit diesen Leistungen ist der Beitrag von Fr. 600.- nach 10 Jahren abgegolten.

 

 

Modell 2

Darlehensbeitrag von Fr. 2500.-

 

Der Zins (2.5%) wird mit folgenden Leistungen pro Jahr abgegolten:

 

Wahlweise, jährlich neu wählbar:

> Gourmetmenu für 1 Person (fixer Termin)

> Käsefondue für 2 Pers. inkl. 1 Fl. Wein (Termin frei wählbar)

> Teilnahme am Apéro riche (fixer Termin)

> Wein (im Wert von 2,5% des Darlehens)

 

Modell 3

Darlehensbeitrag frei wählbar mindestens Fr. 10'000.—

 

Dieses Modell eignet sich auch für Firmen 

 

> Wir reservieren Ihnen einen ganzen Tag oder Abend in unserem Winzerbeizli z.B. für folgende Anlässe:

 

  • Einen Rebbaukurstag für Sie und Ihre Mitarbeiter, Kunden, oder Freunde
  • Verwöhnen Sie Ihre Mitarbeiter, Kunden oder Freunde mit einer Rebbergführung und oder Wein-Degustation sowie anschliessendem Essen. Den Ideen für diesen Tag sind (fast) keine Grenzen gesetzt

 

Der Zins Ihres Darlehens (2.5%) wird an Ihrer Konsumation angerechnet. In der Zeit, wenn das «Winzerbeizli» saisonal geöffnet hat, ist der Termin ist frei wählbar.

 

> oder Wein (im Wert von 2,5% des Darlehens) z.B. als Weihnachtsgeschenk oder Kundengeschenk.

 

Natürlich können Sie wie bei Modell 2 jährlich neu aus den oben genannten Varianten wählen. 

Die Darlehensbeiträge (Modell 2 und 3) sind frühestens nach 10 Jahren kündbar (6 Monate vor Ablauf)

 

Wenn Sie unser Projekt, das neue Winzerbeizli im Aescher Rebberg, unterstützen wollen ... hier finden Sie mehr Infos: 

Winzerbeizli-Unterstuetzung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 173.5 KB